Sterbelied

Ein Sterbelied der kranken Welt - - -
und morgen fegt der Sturm das Feld,

Und morgen deckt den Hag der Schnee . . .
mir ist so weh, zum Sterben weh!

Mir ist, als sollte ich nimmer schauen
die Rosen blühen, die Wogen blauen, -

weiterlesen =>

News & Infos


Mond scheint auf mein Lager fromm.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Der Mond scheint auf mein Lager, ich schlafe nicht, meine gefalteten Hände ruhen in seinem Licht. Meine Seele ist still, sie kehrte von Gott zurück, und mein Herz hat nur einen Gedanken: Dich und dein Glück. Ich löste den Strang vom Zeltpflock, um meinen Widersacher kennen zu lernen; es war ein braver, tüchtiger Mann von der Dienerschaft, er lag vom Mond beschienen in so tiefem Schlaf, als wenn er Endymion selbst gewesen wäre. Kopf an Kopf, ich innerhalb, er außerhalb des Zeltes, lag ich mit einem Manne, der mir durch ein gräßlich Stöhnen die so nötige Ruhe unwiederbringlich verkümmerte. In seiner tiefen Ruhe gestört, fuhr er mit der Hand mehrmals übers Gesicht, und sobald er wieder in Schlaf versank, wiederholt' ich mein Spiel, ohne daß er hätte begreifen mögen, woher in dieser Jahrszeit eine Bremse kommen könne. Indessen war auch mir alle Schlaflust vergangen, ich trat vor das Zelt und bewunderte in dem wenig veränderten Bilde die unendliche Ruhe am Rande der größten, immer noch denkbaren Gefahr; und wie in solchen Augenblicken Angst und Hoffnung, Kümmernis und Beruhigung wechselsweise auf und ab gaukeln, so erschrak ich wieder, bedenkend: daß, wenn der Feind uns in diesem Augenblick überfallen wollte, weder eine Radspeiche noch ein Menschengebein davonkommen würde. Erst spät legt' ich mich ins Zelt und hoffte des tiefsten Schlafes zu genießen; aber die Natur hat manches Unbequeme zwischen ihre schönsten Gaben ausgestreut, und so gehört zu den ungeselligsten Unarten des Menschen, daß er schlafend, eben wenn er selbst am tiefsten ruht, den Gesellen durch unbändiges Schnarchen wach zu halten pflegt. Die Unmöglichkeit, in solcher Nachbarschaft Ruhe zu erlangen, regte den schalkischen Geist in mir auf; ich nahm eine Weizenähre und ließ die schwankende Last über Stirn und Nase des Schlafenden schweben. Endlich bracht' ich es dahin, daß er völlig ermuntert aufzustehen beschloß. Es schien kein Mond und das Sternenlicht verdunkelte sich von dickem Nebel, der in den Thälern aufstieg. Er war noch nicht sehr weit gekommen, als schon die Nacht anbrach. […]

Read more…

Spreewald Ausflugsziele Infoseite.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

BonniTec die Infoseite für Industrie / Service / Handwerk / Gewerbe / Dienstleistung mit Informationen über Ihre Leistungen/Angebote für Ihre Kunden! Bei BonniTec können Sie sich die ganze Woche, von Montag bis Sonntag rund um die Uhr, sofort und unkompliziert über Unternehmen, Handwerker und Dienstleister informieren. Ob Sie einen Handwerker, Friseur, oder Partyservice suchen, HIER finden Sie Ihre Informationen, schnell - sicher - aktuell Die Instandsetzung der immer seltener werdenden historischen Fenster ist zeit- und kostenintensiv. Die neuen, je nach Jahreszeit wechselnden Lieder des Glockenspiels begleiten seit dem 28. Unser Angebot richtet sich an Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe in Deutschland. August 1999 drei flächige Figuren aus Edelstahl und Kupfer, die die wirtschaftliche Tradition Saarbrückens verkörpern: aus dem Bergbau ein Hauer, der eine Glocke anschlägt, aus der Stahlindustrie ein sich bewegender Hochofengießer und aus dem Handwerk ein sägender Zimmermann. Die Figuren wurden vom Gersweiler Unternehmen Woll-Meißner zu einem Preis von 60.000 DM gefertigt. Die Figuren sind außerhalb der Glockenspielzeit hinter den Zinnen des Turmumganges vorborgen und werden nur während des Glockenspiels sichtbar hochgefahren. Im Zuge der Industrialisierung hat sich die Spielzeugindustrie entwickelt. Leider sind die allgemein erhältlichen Länderinformationen immer noch auf das produzierende Gewerbe fokusiert. Das Figurenspiel biete noch Platz für eine weitere Figur, die noch gestiftet werden könnte. Höhenarbeiten, Industriekletterer, wir führen die Arbeiten mit größter Sorgfalt und Sicherheit für Sie durch. Firmen gehen vermehrt dazu über, sich auf ihre Kompetenzen zu konzentrieren. Über 50 Jahre davon arbeiten wir für die Automobilindustrie. Die Gesteine liegen entweder als Rundkorn oder in gebrochener Form vor. Hierbei stehen oft die Entwicklung neuer Verfahren, neue Technologien und die Stärken in der Beschaffung und im Vertrieb der Produkte im Mittelpunkt. Die originären Aufgaben im produzierenden Bereich sind zudem komplexer und sicherheitstechnisch anspruchsvoller geworden. Diese Entwicklung führt dazu, dass industrielle Wertschöpfungsprozesse zunehmend in dafür kompetente Hände gegeben werden. Mit der Gründung der Betreibergesellschaft wird dieser Entwicklung Rechnung getragen. Seit über 115 Jahren sind wir Spezialisten für Metallverarbeitung. Wir sind Anwender des modernen Verfahrens der Seilunterstützten Zugangstechnik. Die Betreibergesellschaft bietet interessierten Unternehmen industrielle Leistungen, von der Lohnverarbeitung bis zur kompletten Übernahme von Betreiberaufgaben an. […]

Read more…

Die Wasser des Zab waren gefärbt von dem Blute der unschuldigen Opfer.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

und die Höhen und Tiefen des Landes waren erleuchtet von den Feuersbrünsten, welche unsere Dörfer und Flecken verzehrten. Ein einziger, fürchterlicher Schrei tönte durch das ganze Land. Es war der Todesschrei von vielen tausend Christen. Der Pascha von Mossul hörte diesen Schrei, aber er sandte keine Hilfe, weil er den Raub mit den Räubern teilen wollte. Ich weiß es; es muß gräßlich gewesen sein! Gräßlich? O, Chodih, dieses Wort sagt viel zu wenig. Ich könnte dir Dinge erzählen, bei denen dir das Herz brechen müßte. Siehst du die Brücke, auf welcher du über den Berdizabi *) gekommen bist? Ueber diese Brücke wurden unsere Jungfrauen geschleppt, um nach Tkhoma und Baz geführt zu werden; sie aber sprangen hinab in das Wasser, um lieber zu sterben. Keine einzige blieb zurück. Siehst du den Berg mit seiner Felsenmauer dort zur Rechten? Dort hinauf hatten sich die Leute von Lizan gerettet, weil sie sich dort sicher glaubten, denn sie konnten von unten gar nicht angegriffen Kolonie Zur Sonne sei zu keinem Menschen ungerecht und erweise allen Sanftmut. Sei wie eine Lampe für die, so im Dunkeln gehen, eine Freude den Betrübten, ein Meer für die Dürstenden, ein schützender Port für die Bedrängten, Stütze und Verteidiger für das Opfer der Unterdrückung. Laß Lauterkeit und Redlichkeit all dein Handeln auszeichnen. Sei ein Heim dem Fremdling, ein Balsam dem Leidenden, dem Flüchtling ein starker Turm. Sei dem Blinden Auge und ein Licht der Führung für den Fuß des Irrenden. Sei ein Schmuck für das Antlitz der Wahrheit, eine Krone für die Stirn der Treue, ein Pfeiler im Tempel der Rechtschaffenheit, Lebenshauch dem Körper der Menschheit, ein Banner für die Heerscharen der Gerechtigkeit, ein Himmelslicht am Horizont der Tugend, Tau für den Urgrund des Menschenherzens, eine Arche auf dem Meer der Erkenntnis, eine Sonne am Himmel der Großmut, ein Stein im Diadem der Weisheit, ein strahlendes Licht am Firmament deiner Zeitgenossen, eine Frucht am Baume der Demut. Untersank, o Roma, die Sonne deinenSiebenhügeln. Hell entstrahlt, gebadet im frischen NachtblauJovis Stern dem Himmel, mit Wehmuth blickt erSeine Tempeltrümmer am Capitol an,Ave Maria. Halb im Mondschein, halb in der Dämmerung schonGraut der Stiere säulenbedecktes Schuttfeld,Und im Zwielicht wandelt noch eines MönchesEinsamer Schatten. Und von hundert Kirchen zumal ertönetFern und nahes Glockengeläut dem Tage Schwermuthsvoll und feierlich noch sein Grablied, Ave Maria. Dumpf antwortend folgt ein gewaltger NachhallIn der Seel, ein betend Gefühl, als klängenEben drei Jahrtausenden dieser Glocken zu Grabe. Und man denkt der Stunde, da vors Gericht sieTreten, wenn der ewigen Stadt und mit ihrAuch der Welt zum letztenmal schaurig tönet:Ave Maria. […]

Read more…

Wetter Nacht Ruhe Sturm.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Welche Person böte für Dich nun den Arm sowie hieße dich tausendmal existieren im Übrigen wiegte morgen eng obendrein gütig In Nachtruhe dich ein? Zumal welche Person, seines Glücksgefühls gewahr, Wer gäbe, beglückt mit Bezug auf du, Dir seine hochklopfende Brust Als Kissen hierfür? Gedenkst du bisher sein, mein Kind, Des Ärmsten, welcher gerade bloß hinrast in Wetterlage ja sogar Luftzug, Gedenkst du bis jetzt das Meine? der tiefere Sinn: Erste Zuneigung erwählte Romanzen - Hermann vonseiten Lingg - 1905 Netz In dem schwarzen Wettermantel, der von Berg zu Berg sich dehnt,Steht des Todes blasser Engel auf sein Flammenschwert gelehnt,Seines glühnden Blickes Pfeile schleudernd auf Sankt Peters Dom,Mit des Donners Warnungsstimme schreckend das entsetzte Rom. Flammenpfeil auf Flammenpfeile zucken nach dem stolzen Turm:Wo die Größe Rache heischet, Hoheit als Verbrechen gilt,Schirmen vor der bösen Geister Wüten weder Kreuz noch Bild. Wie vorm blanken Henkersschwerte Sünder auf dem Hochgericht,So erbleichen Marmorsäulen bei der Blitze falbem Licht. Sprühnde Feuerschlangen züngeln mordbegierig durch die Nacht,Und die grauen Mauern wanken vorm Gebrüll der Geisterschlacht. Von der Zinne des Palastes stürzt der Blitz den Heidengott,Schleudert dann den Kirchenheilgen hinterdrein mit wildem Spott,Schmilzt das Schwert des ehrnen Engels, der das Kaisergrab bewacht Die Girandola der Hölle lodert auf in dieser Nacht. Aber da kam er doch eines Tages dahergebraust, wie das böse Wetter, der Letzte der schlimmen Familie Da drüben blieb kein Stein auf dem andern und kein Grashälmchen durfte mehr wachsen, wie es wollte. Daß ich aber meine gehörige Portion Aerger von der neuen Nachbarschaft haben würde, das sagte ich mir alle Tage, und da kams auch richtig Kommt da auf einmal ein Commissionär zu mir und fragt im Auftrag des jungen Herrn da drüben, ob ich ihm nicht Haus und Garten käuflich überlassen wolle. Da hab ich aber geantwortet, wie mir ums Herz war, und der Herr Commissionär war schneller draußen vor der Thür, als er hereingekommen ist. […]

Read more…

Werbung + Reise Links + Andere Informationen .

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Werbung + Reise Links + Andere Informationen zu Reisen und Ausflugsziele in Dresden, Sachsen, Deutschland, Europa - Schauen wir also mal, welche Faktoren das nun sind. Insgesamt 6.500 Beschäftigte haben sich bis März 2009 beim Verein für Konsumenteninformation für die geplante Sammlung wegen Vermittlung der im Kurs abgestürzten Aktien gemeldet. Grund der Klage ist der Vorwurf, dass Berater seit Ende des Jahres Aktien als sicher angepriesen hätten. Schüler sind häufig im Fokus der Aufmerksamkeit in Schulen. In vielen Fällen soll das gesamte verfügbare Vermögen eines Kunden in Aktien oder Immobilien veranlagt sein. Was meinen Sie, was die Reinigung Ihres Teppichs kosten wird? Oft sind die Teppiche offenbar als Fonds tituliert und das Wort Aktien bewusst vermieden worden. So weiß der Gast, was in Ihrer Umgebung geboten ist. Zudem sei von Kapitalgarantien die Rede gewesen und die Möglichkeit eines Totalverlustes nicht erwähnt worden. So weise die Häufung der Beschwerdepunkte auf systematische Mängel in der Beratungsorganisation hin. Das Risiko trägt der deutsche Finanzierer, wodurch sich die Geschädigten ohne Risiko an der Klage beteiligen können. Dafür sei im Erfolgsfall eine Erfolgsquote abzuführen, die davon abhängig sei, wie rasch eine Lösung erzielt werden kann. Dezember erklärte er mit sofortiger Wirkung seinen Rücktritt aus dem Verwaltungsrat der Informationen, einen Tag nachdem das Magazin enthüllt hatte, dass gegen ihn und Andere eine Strafuntersuchung der Staatsanwaltschaft in Gang gesetzt wurde, wegen des Verdachts auf systematischen Betrug und Gründung einer kriminellen Vereinigung. Die Strafuntersuchung erfolgte auf Antrag des Verein für Informationen, der darüber hinaus fünf zivilrechtliche Sammelklagen im Namen von Klägerinnen und Klägern mit einem Streitwert von Millionen Euro führt. Die Teile fremder Werke in Deinem Referat sind Zitate. Alle Kläger haben sich auch dem Strafantrag angeschlossen. Das Gelände ist etwa 5 Minuten zu Fuß entfernt. Allein im ersten Quartal waren Haltestellen für Straßenbahn und Bus etwa 5 Minuten entfernt. Nach seinem Rücktritt reduzierte er auch seine Aktien von 5 Prozent an der Informationen auf weniger als 3 Prozent. […]

Read more…

Gegen sieben Uhr schwebte der Victoria .

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

über dem Becken von Kanyenye; der Doctor erkannte sofort diese etwa zehn Meilen große Strecke urbar gemachten Landes, mit ihren in Baobabs und Kürbißbaumen versteckten Dörfern. Dies ist die Residenz von einem der Sultane des Ugogolandes, in welchem die Civilisation vielleicht weniger zurück ist: man verkauft dort nämlich seltener seine Familienmitglieder, aber Thiere und Menschen leben auch dort friedlich zusammen in ihren runden, ohne Gebälk errichteten Hütten, die von ferne Heuschobern nicht unähnlich sehen.- Wir glaubten Dich zuerst von Eingeborenen belagert. Nach einem sechswöchigen Zwischenaufenthalt auf Zypern, wo die Lehnsoberhoheit des Reiches bekräftigt wurde, erreichte Friedrich am 7. September 1228 Akkon. Der Konflikt mit dem Papst hatte sein Kreuzfahrerheer gespalten. Templer und Johanniter verweigerten dem exkommunizierten Herrscher die Gefolgschaft. Auf der anderen Seite versuchte Sultan al-Kamil einen Kampf zu vermeiden, da ihm ein Krieg mit seinen Brüdern drohte. Die aufkommenden Gerüchte über den Einfall päpstlicher Truppen in das Königreich Sizilien setzten Friedrich unter zunehmenden Erfolgsdruck. Auf dem Verhandlungsweg gelang nach fünf Monaten mit dem Vertrag von Jaffa am 11. Februar 1229 eine Einigung mit dem Sultan. Ein zehnjähriger Waffenstillstand wurde geschlossen. Der Sultan trat mit Jerusalem, Bethlehem und Nazareth die wichtigsten Ziele der christlichen Pilger sowie einige weitere kleinere Orte an Friedrich ab. Allerdings blieb mit der Al-Aqsa-Moschee die Gründungsstätte des Templerordens bei den Arabern. Ebenfalls blieben der Tempelplatz mit dem Felsendom und die Dörfer in der Umgebung Jerusalems in muslimischer Hand. Friedrich demonstrierte seinen Herrschaftsanspruch, indem er sich am 18. März 1229 mit Krone und königlichen Gewändern in der Grabeskirche präsentierte. Im Gegensatz zur Annahme früherer Historiker verzichtete Friedrich als Exkommunizierter auf eine Selbstkrönung. Am Krönungstag verschickte Friedrich ein Rundschreiben an den Papst, die Könige von England und Frankreich, an seinen Sohn Heinrich sowie an die Großen des Reiches, in dem er seinen Erfolg darlegte. Der Papst hob die Exkommunikation jedoch trotz Erfüllung des Kreuzzugsgelübdes nicht auf. […]

Read more…