Erkenntnis

Und aus den Augen des Kindes fällt
ein Heilandsblick in die dunkle Welt . . .

Ich glaube: wer dem Tod geweiht
ins schmerzenreiche Dasein tritt,
der bringt für seine Spanne Zeit
die Fülle der Erkenntnis mit . . .

weiterlesen =>

News & Infos


Lausitzer Gebirge - Reise Magazin - Webdesign und Suchmaschinenoptimierung.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Innerhalb des Lausitzer Gebirges liegt die zur Heidenzeit berühmt gewesene Berglandschaft zwischen Bischofswerda und Löbau, woselbst auf der südlichen Bergreihe der Falkenberg (606 m), auf der nördlichen der Tschernaberg (558 m) sich erhebt. Auch das Königshainer Gebirge auf der Grenze der Kreise Görlitz und Rothenburg in Schlesien besitzt Erinnerungen an die Heidenzeit (Totenstein). Noch sind erwähnenswert der Kottmar (583 m) mit einer Spreequelle, der Löbauer Berg (446 m), der aus Nephelinfels, und die Landskrone (429 m) bei Görlitz, die aus Basalt besteht. Der äußerste Punkt gegen N. ist der aus Grauwacke gebildete Koschenberg (182 m) bei Senftenberg. Gebirgsvereine zu Zittau und Eibau sind in jüngster Zeit thätig, die Schönheiten des Gebirges dem Touristenverkehr zu öffnen. […]

Read more…

O laßt uns noch den Glauben an die Herzen.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Noch tagt es nicht, noch strahlt das Licht Des schönsten Traumes durch die Dämmerungen, Noch hat vom blühenden Granatbaum nicht Die Nachtigall ihr letztes Lied gesungen, Noch ist die Liebe Himmelshöh'n entstammt, Und heilig ist im Wohllaut süßer Schmerzen Von reiner Glut des Dichters Brust entflammt - O laßt uns noch den Glauben an die Herzen! Noch hat das Mißtraun, die Verleumdung nicht Uns tödlich bis ins tiefste Mark getroffen; Wir glauben noch das Recht der Menschenpflicht, Wir schau'n in jeden Blick noch frei und offen, Noch lebt kein Feind, der tückisch uns umschleicht, Um hinterrücks uns schändlich anzuschwärzen, Und unser Freund ist, wer die Hand uns reicht - […]

Read more…

English for your job interview.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Bewerbungstraining in englischer Sprache für bessere berufliche Möglichkeiten im In- und Ausland. Das Bewerbungstraining bei englischen Ausdrucksform und in ähnlichen Fremdsprachen wird an unserer Sprachschule in Berlin-Mitte und Berlin-Charlottenburg auch generell fit von Einzelunterricht vorgenommen, da hier jeder Lernende verschiedene Voraussetzungen und Bedürfnisse hat. Schlüsselbereiche des Englischunterrichts sind hier an individuum Stelle das richtige Verfassen eines Anschreibens, das Entwickeln des aussagekräftigen, formgerechten Lebenslaufs wie auch die mündliche Aufbereitung auf das Vorstellungs- bzw. Bewerbungsinterview (Aussagen zur bisherigen persönlichen Fortentwicklung und Lehre, persönliche Intensivieren, Schwächen, Zukunftspläne, berufliche Häfen ...). Weiterhin vermögen gegebenenfalls ein eigenes Telefontraining sowie unterschiedliche Workouts zum formgerechten Austausch in der englischen Ausdrucksform Einzelteile des Unterrichts sein. Das einzigartige fremdsprachliche Bewerbungstraining soll Arbeitssuchende in deine Lage versetzen, sich beim Bewerbungsgespräch bestechend zu präsentieren, formgerechte und aussagekräftige Bewerbungsunterlagen in der englischen Ausdrucksform zu entwickeln und ggf. mit zukünftigen Arbeitgebern im Ausland fernmündlich Umgang zu sich zu nehmen und Absprachen zu begegnen. Eine überzeugende sprachliche Leistungsfähigkeit kann die Chancen hier erheblich optimieren. Bildungsurlaub in Berlin - Sprachausbildung, Stadtbesichtigung und Erholung. Für sprachlich Neugierige, die außerhalb Berliner wohnen, bietet unsre Berliner Sprachschule die Möglichkeit, die Fortbildung in der englischen Ausdrucksform oder der anderen Fremdsprache (auch Deutschunterricht) mit dem Kennen lernen der wunderschönen, interessanten Ortschaft Der Hauptstadt zu verbinden. Dadurch kann ein Teil des Irgendwann, z.B. 4 Stunden, für den Fremdsprachkurs genutzt sein, und der schlussendliche Tag steht für Stadtbesichtigungen und Erholung verfügbar. Die Zeitdauer des Aufenthaltes und der Umfang des Sprachkurses (Stundenzahl, Intensität) vermögen ganz variabel und individuell abgemacht sein. […]

Read more…

Da unten vor uns sagte der Jäger, bemerke ich den Gipfel eines Berges..

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Die Katarakte von Makado, drei Breitegrade von hier; es stimmt ganz genau! Ach, warum haben wir nicht dem Laufe des Nils einige Stunden weit folgen können! Das ist der Logwek, der Zitterberg der Araber; diese ganze Gegend ist von Herrn Debono besucht worden, der sie unter dem Namen Latif Effendi durchreiste. Die dem Nil anwohnenden Stämme sind unter einander verfeindet und führen einen gegenseitigen Vertilgungskrieg. Ihr könnt Euch leicht die Gefahren vorstellen, denen er hat Trotz bieten müssen. Als er nun von weitem die höllische Jagd heranlärmen hörte, lehnte er sich an einen alten Baum und sprach den Jagdsegen unter Schlagen des Kreuzes. Von diesem Augenblicke an war es mit dem Jagdvergnügen des Teufels aus, kein Hund stellte mehr einen Edelhirsch oder packte ein Wildschwein. Der beste Finder verlor die Spur, und wenn ja ein Stück Wild dem Teufel oder seinen Jägern in den Schuß kam, so prallten die Pfeile und Jagdspieße von dessen Haut ab, als wären dieselben mit Stahl gepanzert. Der Teufel tobte und lästerte gewaltig über das angebliche Ungeschick seiner Leute und Hunde. Einst trat ihm ein stolzer Zwanzigender in den Weg. Er richtete seinen sonst nie fehlenden Pfeil auf diesen. Aber kraftlos sank der Pfeil vor dem Hirsche nieder zur Erde, unversehrt drehte sich das Tier nach dem Jäger um und wendete ihm gleichsam spottend den Rücken. Da merkte der Teufel, daß er einen mächtigeren Gegner habe, der ihm einen Weidmann gesetzt, den er mit all seinen Teufelskünsten nicht bewältigen konnte. Er war betrogen. Da gab er die Jagd auf, schickte sein Gefolge zur Hölle und zertrümmerte wütend sein schönes Jagdschloß Luchsenburg, daß die Steine nach allen Ecken flogen und heute noch den westlichen Abhang des Sibyllensteines bedecken. Seit dieser Zeit hat sich der höllische Jäger niemals wieder in dieser Gegend blicken lassen, allein zur Erinnerung an die Tat des heiligen Hubertus wird allemal die Jagd am Tage Aegidi eröffnet. […]

Read more…

Busch und Strauch - BeautySites Webdesign + Webspace + Domain.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Oh, spürt' ich doch ein Täubchen aus, ich brächt es meinem Lieb nach Haus! So dacht ich, und in Busch und Strauch späht ringsumher mein Jägeraug. Was koset dort? was schnäbelt fein? Zwei Turteltäubchen mögen's sein. Ich schleich herbei – den Hahn gespannt – sieh da! mein eignes Lieb ich fand. Webdesign + Webspace + Domain für Selbstständige - The web is a great place to find deals on your favorite beauty products. BeautySites die schönsten Webseiten für Handwerk Handel Industrie Gaststätten Hotels Pensionen Ferienhäuser Ferienwohnungen.... […]

Read more…