Die alte Lust

Verstummt ist Scherz und Kosen. -
Die mir geblüht in tiefster Brust,
das alte Leid, die alte Lust -
sie starben mit den Rosen!

weiterlesen =>

News & Infos


Wehmut und Liebeshauch.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Und es wird mir im Herzen viel Ahnung laut: Der Liebe Geist einst über sie taut; Einst kommt dies Buch in deine Hand, Du süßes Lieb im fernen Land. Dann löst sich des Liedes Zauberbann, Die blassen Buchstaben schaun dich an, Sie schauen dir flehend ins schöne Aug', Und flüstern mit Wehmut und Liebeshauch. Quelle: Heinrich Heine Lieder Junge Leiden - 1817-1821 Buch der Lieder Hamburg 1827 www.zeno.org Die Sterne dunkelten schon und der Mond versank schwächlich im Himmel, wie in einem bewegten Gewässer. Nun hätte ich mich gleich auf das Moos zum Schlaf werfen können, aber da ich die Ameisen fürchte, kroch ich mit um den Stamm gewundenen Beinen auf einen Baum, der auch schon baumelte ohne Wind, legte mich auf einen Ast, den Kopf an den Stamm gelegt und schlief hastig ein, indeß ein Eichhörnchen meiner Laune mit steilem Schwanz auf dem bebenden Ende des Astes saß und sich wiegte. Ich wurde als der erste Engel geschaffen. Denn als Gott die Himmel schuf, nahm er eine Hand voll Feuer und bildete zuerst mich, an zweiter Stelle den Michael, den Anführer der oberen Heerscharen, als dritten den Gabriel, als vierten den Uriel, den Raphael an fünfter Stelle und an sechster den Nathanael und weitere 6000 Engel, deren Namen ich nicht nennen kann. Es gibt Rutenträger (Liktoren) Gottes, und diese peitschen mich siebenmal am Tage und siebenmal in der Nacht und lassen mich in nichts gewähren und zerfetzen meine ganze Macht. Das sind die Racheengel, die neben dem Throne Gottes stehen. Diese alle gehören zu den ersterschaffenen Engeln. Und nach ihnen wurde die ganze Fülle der Engel geschaffen: 100 Myriaden für den ersten Himmel und ebensoviele für den zweiten, dritten, vierten, fünften und siebten Himmel. Außerhalb der sieben Himmel zieht sich die erste Sphäre, das Firmament, hin; und dort weilen die Engel mächte, die auf die Menschen einwirken. Es gibt auch vier Engel, die über die Winde gesetzt sind. Das alles erlebt der Betrachter aus der Distanz, nimmt die Perspektive der beiden Kriminalbeamten ein, die dem Liebespaar hinterherstelzen und seine schüchternen Zärtlichkeiten mit der nüchternen Bewunderung zweier Wissenschaftler beobachten, die sich vom Blick auf das pumpende Herz des lebend sezierten Froschs Erkenntnisse über das Geheimnis des Lebens erhoffen. Dazu spielt passenderweise ein brachialromantisches Kitschinstrumental, das in seiner mechanistischen Erbarmungslosigkeit so klingt, als habe Ashley es aus einem Enz-Film geborgen. Groß. […]

Read more…

Olymp an der Landbrücke.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Auf zum Spiel wetzt, was Athen, welches Argos oder Sparta's Fluren bevölkert, es drängt gegenseitig Abteilung an Kommando kampftüchtiger Männer, hoher Göttererscheinungen. In des Andachtsgebäudes sonnenlosem Hain, doch obenher unter Einsatz von Lorbeerblatt Pinien schau'n, mithin glänzen Weihpräsente rungsum noch dazu in Purpur goldreich schillernde Gürtel. Auf! an das Ziel grade! Zügelt die Hengste, Knaben! auf diese Weise zwingt Edelmut, hinein menschlicher Mut die Wildheit, so fängt Unabhängigkeit entspannt jene Zügel aufrichtig, unbeschwert sowohl triumphal gehört Zwielicht zu einem der größten Gedichte, der für ihn kein Dichter der Heimat, sondern des Heimwehs ist. Für Theo In seinem Essay zum Gedächtnis weist er auf den affirmativen Tonfall hin, der dem Dunklen entrungen sei und spricht von einem Entschluß zur Munterkeit, der sich mit seltsam paradoxer Gewalt am Ende des Werkes bekunde. Zwielicht ist in den drei ersten Strophen ein in sich bewegter Zustand, in der 4. Strophe erscheint es als die Verschiedenheit der Phasen des Lichts. Wird die Spannung zu unerträglich, schweigt die Musik und das Zwielicht vibriert zuckend in Atemstößen. Zum Schluss schwingt die tosende Stille zurück in ihren unwirklichen Anfang. Das Gedicht, isoliert betrachtet, zeige indes die bis zum Wahnsinn gehende Selbstentfremdung des Ichs. Licht aus, Vorhang, erst Schweigen, dann donnernder Beifall. Zu Musiken von Vivaldi aus verschiedenen Concerti, langsamschnell gesetzt, wogen Traumbilder an und ab. Wenn er eine Frau wollte, sollte er sich lieber eine Kurtisane für eine Nacht suchen. David Wares verlockende Witwe zu begehren war weder das eine noch das andere. Der Teufel sei ein Lügner stets, ein dreister, Ja, aller Lügen Vater für und für. Die schrecklichste Strafe aber war, daß man mich wegen meiner Vorliebe für Sterne aufzog und meine Mutter mir verbot, abends im Garten zu bleiben. Nun wurde ich beschuldigt, diesen Streich ausgeheckt zu haben. Da ich mich niemand anvertrauen konnte, klagte ich ihm meine Leiden, mit jenem entzückenden inneren Gemurmel, in dem ein Kind seine ersten Gedanken ausdrückt, auf dieselbe Weise, wie es einmal seine ersten Worte gestammelt hat. So kam es, daß ich viel Prügel für meinen Stern erhielt. Mehr noch als Männer werden Kinder durch tyrannische Verbote aufgebracht. Im Alter von zwölf Jahren, auf der Schule, betrachtete ich ihn noch mit unsäglichem Entzücken; so tiefe Spuren lassen die Eindrücke zurück, die wir in der Frühe des Lebens empfangen haben. […]

Read more…

Ausschreitungen in Koburg und Gotha.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Die vom Reichsministerium so dringend empfohlene Vereinigung Gothas mit Koburg war dagegen auch in Gotha auf Widerstand getroffen. In der Deutschen Frage hatte die Regierung in Übereinstimmung mit den übrigen Thüringischen Staaten sich für die Übertragung der Kaiserwürde an den König von Preußen ausgesprochen, als jedoch dieser diese Würde ablehnte, trat der Herzog am 26. Juli dem Berliner Bündnisse und schließlich dem Interim bei. Zu den wichtigeren vom gothaischen Landtage berathenen Gesetzen gehörten noch ein Preß- und ein Jagdgesetz; derselbe entschied sich bei den Verhandlungen über die Finanzen zur Deckung der Fehleinnahme für die Einführung einer Einkommensteuer und sprach sich hinsichtlich der Thüringischen Frage (s. oben Sachsen-Weimar S. 704) für schleunige Errichtung eines allgemeinen Organs für thüringische Gesetzgebung aus. Unter den vielen anderen Aktivitäten waren auch die Aufführung des französischen Divertissements Les quatres saisons mit einem Text von Poisson und der Musik des Kapellmeisters Schmidt am Tage des Venusfests (23. September) unter freiem Himmel im Großen Garten, bei dem auch über 100 Angehörige des Hofes im Venustempel neben dem Palais selbst tanzten und zu der auch Georg Friedrich Händel aus London und Georg Philipp Telemann angereist waren sicher auch, um das neue Opernhaus am Zwinger, das größte und prunkvollste seiner Zeit, zu sehen. Die Feierlichkeiten fanden mit weiteren Aufführungen von Antonio Lottis Oper Ascanio am 24. und 29. September sowie von italienischem Theater am 28. September ein Ende. Gartentor grün inkl Pfosten und Schlüssel. Nimmt man Platz am Fenster des geräumigen Gastzimmers, mit dem Blick nach der Landstraße zu, oder setzt man sich zu längerer Rast an einem Sommerabende unter die jahrhundertalte Waldlinde draußen im Garten, welche mit ihrem weitausgebreiteten Blätterdache das Gasthaus überschattet, dann nimmt man wahr, daß die Bautzener Straße, welche hier hart vorüberführt, auch heute nicht ganz verkehrsarm ist. Vor langer Zeit erkannten unsere Lehrer, dass die Tora wie ein wunderschöner Obstgarten ist. Wie kann alles, was man wissen muss, in der Tora, in nur fünf Büchern, stehen? Wenn man noch näher kommt, stellt man fest, dass jede Frucht mit einer Haut bedeckt ist. Aus der Entfernung sieht man nur ein Stück Land mit Bäumen. Jetzt erkennst du, dass etwas, was zunächst nur ein Stück Land voll mit Bäumen zu sein schien, tatsächlich Schicht für Schicht köstliche Dinge birgt. […]

Read more…

Schwalbe schnellt in Ewigkeit die Welt.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

O Jugend, du fliegst kühn und rasch, So wie die Schwalbe schnellt; Doch, gleich der Schnecke träge, schleicht In Ewigkeit die Welt. Was heißt auf Kurdisch ein Backenstreich, eine Ohrfeige oder eine Maulschelle? nd keine Schwalbe in die Wolken jagte, Rein Vogelschatten sich zu rühren wagte, Als ob ein jeder Flügelschlag verzagte. Es war die letzte Nacht, daß sie dieselbe Luft mit ihm einatmete, das tiefe Meer und den sternklaren Himmel erblickte, eine ewige Nacht ohne Gedanken und Traum harrte ihrer, die keine Seele hatte, keine Seele gewinnen konnte. Eine Zeitlang steht alles ruhig und still, nur ein für die Ewigkeit erschaffener Göttersitz. Dann kommt ein unruhiges Wallen und Wogen in diese Märchenwelt hinein. Bald aber umschleiert sich das Bild. Nun 20 beginnt um die Spitzen und Abgründe der wahre Feuerzauber. Immer schemenhafter und durchsichtiger wird oben das Scheinen, während unten das Sein mit brutalem Wirklichkeitssinn hervortritt. Die Sonne ist hinter die Berge der Libyschen Wüste getreten und ihre schrägen Strahlen übergolden die ungezählten Gipfel des zerrissenen Sinaigebirges, während das Meer und der Fuß der Berge in nasses Dunkel versinken. Nur noch eine kleine Weile Geduld und der Mond, ein recht islamischer Mond, einer Silbersichel ähnlich, schwimmt lustig unter den klaren Sternenbildern herum. Rosafarbene Schwaden mit schwefelgelbem Einschlag treiben aneinandergereiht über die Kämme hin, während ein tiefes Schwarz von den Tälern und Schluchten her immer höher und höher steigt. Dunkelrote Schleier steigen wie eine jungfräuliche Schamröte höher und verlöschen die weißglühenden Zacken. Wahrhaftig, eine Esse, aus deren Glut sich Welten schleudern ließen und viel zu großartig für einen Katheder, von dem so armselige Gesetzesparagraphen verkündet wurden, an deren Gängelband ein Teil und nur ein Teil der stolpernden Menschheit geführt wird. Zu guter Letzt sind Glanz und Herrlichkeit verflogen und eine schwere Gebirgsmauer dehnt sich nord- und südwärts ins Unendliche und starrt mit zerrissenen Zinnen ins Blaue des sternenübersäten Abendhimmels hinein. Aus einer Unterschicht von sattem Dunkelrot und Grün heben sich gelbrote bis weißglühende Spitzen in das satte Blau des Abendhimmels hinein. […]

Read more…

Englischunterricht als Englisch-Einzeltraining, Englisch-Gruppenunterricht oder Englisch-Firmenkurs in Berlin.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Englischunterricht auf allen Niveaustufen (A1 bis C2 laut Gemeinsamem Europäischem Referenzrahmen für Sprachen) in unseren Schulungsräumen. Sprachunterricht, Gruppenunterricht, Grundkurse, Englisch für Anfänger / English for anfänger: Grundkenntnisse in englischer Sprache erwerben, existierende oder verschüttete Erfahrungen wie Schulenglisch wieder aufzufrischen, ohne besondere individuelle Orientierung des Englischunterrichts (ca. 20 Doppelstunden, je 90 Min mit je 3 bis 5 Personen. Englisch-Aufbaukurse für Lernende mit mittleren Vorkenntnissen (intermediate / pre-intermediate: allgemeinsprachliche Englischkenntnisse erneuern und ausweiten ohne Spezialisierung aber mit Fokus durchlaufen bedeutender Grammatikthemen, Zeitformen, unregelmäßige Verben, Partizipien, Präpositionen, Konjunktionen, Übermittlung und Nutzung von Vokabular und Redewendungen (Idioms). Begabtenförderung in Form von Einzelunterricht mit hoher Stärke und einzigartige Gestaltung der Einzel-Nachhilfe für schnelle und nachhaltige Leistungssteigerung des Schulkindes. Englisch-Unterricht für Nachwuchs ab 3 Altersjahren im kindhaft, spielerischen Erlebnisbereich und einfachen Alltagssituationen. Das individuelle Englisch-Einzeltraining (bereits ab 25,00 € pro 60 Minuten) offeriert den Teilnehmern ein Höchstgrenze an Flexibilität hinsichtlich die organisatorische Gestaltung (Beginn jederzeit möglich, bedarfsgerechte Stundenzahlen, flexible Terminabsprachen über die Lehrer etc.) und die inhaltlichen Schlüsselbereiche. Der individuelle Englischunterricht an unserer Berlins Sprachschule kann auf saemtlichen Kompetenzstufen (A1 bis C2 laut GER, d.h. Englischunterricht für Anfänger, Mittelstufe, Fortgeschrittene) durchgeführt werden und sowohl allgemeinsprachlich (Umgangssprache, Umgangssprache etc.) wie auch berufsbezogen bzw. fachspezifisch (z.B. Business English, technisches oder medizinisches Englisch) ausgerichtet sein. Unsere Englisch-Dozenten vermögen sich im eigenen Englischunterricht voll und ganz auf den Lernerfolg des jeweiligen Teilnehmers fokussieren, so dass maximale Lernfortschritte garantiert sind. Das Englisch-Einzeltraining und die Englisch-Individualkurse können in den wachen und angebracht ausgestatteten Seminarräumen unserer Sprachschule in Berlin-Charlottenburg oder Berlin-Mitte stattfinden – dort, wo es zur Person am günstigsten ist. Außerdem besteht die Option, ebenso wie den Englisch-Einzelunterricht als auch die Englisch-Individualkurse als Privatunterricht bei den Gästen daheim oder im Büro in ganz Berlin, Potsdam und Umgebung zu organisieren und zu vollziehen. […]

Read more…

Hast du Spinnen hier, .

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Nun ritzte Tom mit einem Nagel ganz leicht die Buchstaben und das Übrige auf den Stein, setzte dann Jim dran, mit dem Nagel als Meisel und einem Stück Eisen aus dem Schuppen als Hammer, und befahl ihm, an der Arbeit zu bleiben, so lange sein Licht reiche, und erst dann zu Bett zu gehen, den Mühlstein aber unter seinem Strohsack zu verbergen und drauf zu schlafen. Unser Loch war nun ziemlich groß, aber doch nicht groß genug, um den Stein hindurchzukriegen, aber Jim kam uns zu Hilfe, nahm Hacke und Schaufel und bald war er samt Stein glücklich in der Hütte drinnen. Die Mutter wollte Rachel aufhalten, Medusa hatte jedoch die komplette Kontrolle über das Mädchen und verlied das Haus. Am nächsten Tag wartete Rachel glücklich auf das Mittagsessen und die Mutter bemerkte eine Spinne vor dem Fenster. Da sie nun wusste, dass Arachne wieder aktiv ist, sagte sie zur Mutter, dass sie spielen geht. Sam gerät heftig mit Frodo aneinander, weil er Gollum nicht traut. Er trifft in den Höhlen auf Kankra. Nach einem erbitterten Kampf kann er die Riesenspinne in die Flucht schlagen. Auch er glaubt zunächst, Frodo sei tot. Leider wirkt das auch szenisch manchmal so brav, wie wenn sich eine biedere Hausfrau in das Kostüm einer Gothic-Tante gestürzt hätte aber eben doch Hausfrau bleibt. Das Vivi, ingrato von ausserordentlicher Klasse gesungen, das Finale Quel sangue versato mitreissend bis sie dann doch wieder der Mut verlässt und sie sich nicht zum Spitzenton am Ende durchringen kann, sondern brav nach unten singt. Als Orks aus dem nahe gelegenen Turm den verschnürten Frodo entdecken, muss Sam zu seinem Entsetzen hören, dass sein Herr nur betäubt ist. Frodo verlässt sich aber offenbar immer mehr auf Gollum und lässt Sam zurück. Die Orks packen Frodo und schaffen ihn fort. Aber jene Zahlen an sich sind verschieden von den Zahlen, die wir benennen, und sie sind Vorstellungen von ihnen und deshalb bestehen sie für sich. Sam entschließt sich, ihnen zu folgen. Doch dann kommt das letzte Bild, wo sie in den Fängen der Spinne hängt. Mag mich, wer sie nicht gesehen, verlachen, wenn ich solches sage, ich bedaure den nur, der mich darüber verlacht. Frodo, Sam und Gollum befinden sich mittlerweile weiter auf dem Weg nach Mordor, um dort in den Feuern des Schicksalsberges den Einen Ring zu vernichten. Ich sah auch die Linien der Künstler, mitunter sehr zart, wie der Faden, den die Spinne webt. Eifrige Stasi-Mitarbeiter haben die bunte Mischung von Steiners wirklichen und angeblichen Unterstützern private Solidaritätskreise, bekannte karitative Verbände, Geheimdienste sowie deren Deckadressen in Büros namhafter Konzerne auf etwa 20 verschiedenen, umfangreichen Beziehungsdiagrammen zu fassen versucht. Sie müssen mit ansehen, wie Tausende von Saurons Kämpfern Minas Morgul verlassen und wie selbst der Fürst der Nazgl in die Schlacht zieht. Aber diese Linien sind wieder anderer Art, sie sind nicht die Vorstellungen von den Linien, welche mir das leibliche Auge anzeigt; es kennt sie jeder, der sie ohne ein sinnliches Bild mit seinem inneren Auge sieht. Meist mit Steiner in der Mitte, wie die Spinne im Netz. […]

Read more…